Was darf Satire? II

Satire muss sich über Grenzen hinweg setzen, um überhaupt als Satire wirken zu können. Darf Satire also alles? Muss sich die Freiheit der Kunst über alles hinwegsetzen dürfen? Gehört zur Kunst auch die Sensibilität für Grenzen? Mit den Anschlägen auf Charlie Hebdo Anfang Jahr zeigt sich die Frage des Spielraums von Karikatur, Satire oder Kunst in einem neuen Licht. Andreas Brenner, Professor für Philosophie, und Judith Schifferle, Kunst- und Literaturwissenschaftlerin sowie Kunstvermittlerin im Cartoonmuseum Basel, greifen Fragen nach Geschichte, Kontext und Wirkung von Satire aus ethischer und ästhetischer Perspektive auf. Dabei wird auch auf die aktuelle Ausstellung von Peter Gut im Cartoonmuseum Basel Bezug genommen und Form und Anspruch der politischen Karikatur diskutiert.

In Zusammenarbeit mit dem Cartoonmuseum Basel.

 

Eintritt: CHF 20.– / 13.–

Zurück